Tradonator®-Cash PRO (Expert Advisor)


Autor Nachricht
Verfasst am: 30.10.10 [19:29]
4Traders
Themenersteller
Dabei seit: 09.03.2010
Beiträge: 105
Liebe Tradinggemeinde,

hier kann fleißig über den Tradonator®-Cash Pro diskutiert werden!

Für die integrierte brandneue MultiChart-Technik haben wir auch bereits ein Video erstellt:
Teil1: http://www.youtube.com/watch?v=u89w7Sk7A10
Teil2: http://www.youtube.com/watch?v=xVbKUYQWMRM

Des Weiteren starten wir mit zwei Live-Konten:
- Trend-Strategie:
http://www.myfxbook.com/members/TradonatorPro/tcpro-trend-mc/59470
- Arbitrage-Strategie:
http://www.myfxbook.com/members/TradonatorPro/tcpro-arbitrage-mc/59471

Über beide Konten wir unser Partner Tradomat wachen und besondere Ereignisse hier im Forum kommentieren.

Noch ein angenehmes Wochenende!
4Traders Team

Verfasst am: 01.11.10 [11:58]
AlexK84
Dabei seit: 11.05.2010
Beiträge: 94
Moin Wolfgang,
da ist er also endlich der Cash-Pro. Er hat in den wenigen Tag ja schon wieder eine ganz beeindruckende Leistung gezeigt, aber:
Woher weiß ich, dass es nicht wieder nach einiger Zeit komplett crasht? Wo genau liegt nun die Sicherheit? Der Tradonator-Cash hat ja auch über längere Zeiträume sehr gut performt, bis er gescheitert ist.
Ist der Arbitrage Modus der gleiche wie in der vorherigen Cash-Version, bis auf den Multichart?
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Idee des Multichart, das Risiko zu vermindern indem er immer langsamer Positionen aufbaut. So wie die meisten in der Vorgängerversion manuell den TF erhöht haben wenn es zuviele Positionen gab. Doch teilweise lag genau da das Problem, es dauerte umso länger aus den Miesen wieder raus zu kommen, wenn man überhaupt wieder raus kam.
Nun soll es einen Hedge geben? Wann greift dieser und wann und wie wird entschieden, wann dieser Hedge wieder aufgelöst wird?

Ich hatte mich gefreut den Trendfolger Back zu testen, aber durch den Multichart kann ich das mit der mt4-Version nicht. Hast du als Programmierer die Möglichkeit einen Backtest zu genierieren? Wenn man sehen könnte, wie der EA mit dieser Methode den unwegsamen Euro-Dschungel in diesem Jahr gemeistert hätte, an den Stellen, wo der Cash vorher gescheitert ist, würde ich sicherlich mehr Vertrauen gewinnen.

Nette Grüße
Alex
Verfasst am: 01.11.10 [13:37]
forex_live
Dabei seit: 19.04.2010
Beiträge: 375
moin moin,

ich versuche mal das bisher gelesene und gesehene als antwort zu formulieren...


"Woher weiß ich, dass es nicht wieder nach einiger Zeit komplett crasht?"

das kannst du bei keinem system wissenicon_wink.gif wer sicherheit möchte ist im forex falsch aufgehoben. da kannst du nur versuchen risiken zu minimieren.

Wo genau liegt nun die Sicherheit? Der Tradonator-Cash hat ja auch über längere Zeiträume sehr gut performt, bis er gescheitert ist.

in jedem fall in der trendfolge und in der getrennten behandlung von long & short sowie dem "auto-hedge". interessant wird sein, wie sich der ea mit einem autohedge verhält. darauf bin ich mehr als gespannt. durch die trendfolgestrategie und deren einstellungen kannst du die maximale anzahl der trades je chart und somit auch in der summe begrenzen. in dieser kombination ist das ein gewaltiger fortschritt...


Ist der Arbitrage Modus der gleiche wie in der vorherigen Cash-Version, bis auf den Multichart?

dazu muss wolfgang was sagen*g*


"Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Idee des Multichart, das Risiko zu vermindern indem er immer langsamer Positionen aufbaut. So wie die meisten in der Vorgängerversion manuell den TF erhöht haben wenn es zuviele Positionen gab. Doch teilweise lag genau da das Problem, es dauerte umso länger aus den Miesen wieder raus zu kommen, wenn man überhaupt wieder raus kam."

du handelst in den einzelenen charts mit einem übergeordnetem trend UND die long und shorts werden separat verwaltet. es sollten sich also nicht solch riesige pools aufbauen. wenn es in einer richtung nicht stimmt, hält der ea an und handelt in die andere richtung. er nimmt also die gewinne aus der gegenbewegung mit. wird ein pool zu groß (kannst da ja einstellen), greift der autohedge. das ist wahrscheinlich keine endgültige lösung, gibt einem aber zeit sich gedanken über die offenen positionen zu machen und entsprechend einzugreifen....

"Nun soll es einen Hedge geben? Wann greift dieser und wann und wie wird entschieden, wann dieser Hedge wieder aufgelöst wird?"

wann der hedge greift stellst du in den settings ein. wann er im negativfall aufgelöst wird stellst du da auch ein (sl). im positivfall: keine ahnung, dazu kann wolfgang bestimmt was sagen.

"Ich hatte mich gefreut den Trendfolger Back zu testen, aber durch den Multichart kann ich das mit der mt4-Version nicht. Hast du als Programmierer die Möglichkeit einen Backtest zu genierieren? Wenn man sehen könnte, wie der EA mit dieser Methode den unwegsamen Euro-Dschungel in diesem Jahr gemeistert hätte, an den Stellen, wo der Cash vorher gescheitert ist, würde ich sicherlich mehr Vertrauen gewinnen."

backtest hin oder her.... da denken wohl viele genauso wie wolfgang. ein backtest kann nur anhaltspunkte geben und nie die realität auf einem livekonto widerspiegeln. das testen und/oder beobachten von anderen konten wird wohl niemandem erspart bleiben...egal um welchen ea es sich handelt. ich für meinen teil würde aber wohl eher auf die trendfolge setzen, da dort das risiko meiner meinung nach geringer ist. der ea switcht eben um beim trendwechsel. und die gewinne aus einer gegenbewegung können über sieg oder niederlage entscheidenicon_wink.gif

ich hoffe ich konnte etwas "aufklären"...

mfg fl

Nette Grüße
Alex

Manchmal hat man kein Glück.... und dann kommt noch Pech dazuicon_wink.gif
achja... mal verliert man und mal gewinnen die anderen...
Verfasst am: 01.11.10 [21:28]
Tradomat
Dabei seit: 09.03.2010
Beiträge: 258
Ja, da hat der forex_live im Grunde schon alle Antworten gegeben.

Beim Forexhandel von Sicherheit zu sprechen erzeugt bei mir Unbehagen. Nicht mal ein Sparbuch ist sicher. Ein EA schon gar nicht. Man kann aber sagen, dass die Pro Version das Risiko minimiert. So gefällt mir die Aussage besser.

Wir haben versucht die Anregungen und Wünsche der Benutzer umzusetzen, und dabei sind Dinge wie die Multischartstrategie oder auch das Auto Hedging herausgekommen. Dies sind alles keine Problemlöser, aber sie helfen Probleme zu vermeiden.

Der Arbitrage Modus ist der gleiche wie beim Tradocash, er profitiert aber von den anderen Einstellungen wie Multichart oder Profitpips. Wir betreiben ja 2 Konten mit beiden Strategien, von daher hat man den direkten Vergleich.

Von Performance können wir in einem halben Jahr reden, bei den jetzigen Einstellungen mit 0.1 Lot ist das klar, dass da was geht. Kalkuliertes hohes Risiko nenn' ich das. Ich war nahe drann heute Mittag nach erneuten 3 Prozent Plus den close_all wieder einzusetzen, zumal auch sehr wichtige Nachrichten anstehen am Mittwoch, aber ich hab's mir diesmal verkniffen.

Wenn die Risikominimierungsmechanismen (das Wort sollte ich auch schützen lassen icon_wink.gif) greifen, ist es Zeit nachzudenken und eventuell selber Hand anzulegen. Es gibt einige im EA verbauten Lösungen für das Auflösen einer Hedgeposition (SL / Trailing/ Multihedge), aber je nach Einstellung und je nach Marktverhalten wird man die nicht von alleine los. Wir arbeiten weiterhin daran das Ei des Kolumbus diesbezüglich zu finden. In jedem Fall wird aber schon mal wirkungsvoll verhindert, dass einem bei unvorhergesehenen Ereignissen das Konto um die Ohren fliegt.

Was die Backtests angeht, dazu hab ich meine Meinung ja oft genug kundgetan, ich halte gar nichts davon. Weil jeder User andere Daten benutzt, weil sich manche Einstellungen nicht simulieren lassen und weil die kleinen Eingriffe, wie sie auch im Thread zu den Livekonten dokumentiert werden, ganz wegfallen. Raus kommt immer irgendwas, was mit der Realität nix zu tun hat.
Deswegen unter anderem war die Funktion im Tradocash komplett gesperrt. Da haben auch Leute gebacktestet wie die Wilden und gar nicht gemerkt, dass der EA keine Buy Positionen simulieren kann. Man kann aber via visuellem Backtest sehr schön ansehen und verstehen, wie der EA arbeitet, dazu sind sie allemal gut und jetzt auch möglich.

Im Live Betrieb wird es immer so sein, dass man als Anwender selber gewisse Gefahren erkennen und entsprechend reagieren muss und dabei ganz einfach manchmal auch ein glückliches Händchen braucht. Bei diesem EA, bei anderen EAs, bei jedem EA. Die alleinlaufende allseeligmachende Geldmaschine gibt es nicht und wird es auch nicht geben. Weil die das Wirtschaftssystem sprengen würde.

Dies heißt aber jetzt nicht, dass der Tradonator Pro kein Vollautomat wäre, ich rede hier von kleinen Eingriffen, nicht vom stundenlangen Spielen mit den Parametern.... Dazu ist es aber zwingend nötig, die Arbeitsweise dieses EAs vollumfänglich zu verstehen.

Ich werde versuchen das eine oder andere Video dazu zu fabrizieren, denke auch über Webinare für die Anwender nach. Da kommt wahrscheinlich am meisten bei raus. Es gibt soviele strategische Ansätze beim Handeln mit diesem EA, ich brauche Zeit dazu. Viel Zeit.

LG, Wolfgang


"Der Staatshaushalt soll ausgeglichen sein. Die Schulden der Regierung müssen vermindert werden; die Arroganz der Behörden ist zu mäßigen und zu kontrollieren. Zahlungen an ausländische Regierungen sind zu verringern, wenn der Staat nicht bankrott gehen will. Das Volk muß wieder lernen zu arbeiten, anstatt von staatlicher Unterstützung zu leben."
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 vor unserer Zeitrechnung)
Verfasst am: 02.11.10 [12:06]
mohinder
Dabei seit: 20.10.2010
Beiträge: 10
Kann man irgendwie die Anzahl der offenen Trades beschränken? Direkt oder indirekt?? Ich hab jetzt 6 offene Handel und will dass er keine mehr aufmacht. (Aber ausschalten will ich ihn auch nicht)
Verfasst am: 02.11.10 [13:04]
forex_live
Dabei seit: 19.04.2010
Beiträge: 375
in der "normalen" strategie kannst du das über die rangebegrenzung steuern und in der multichart-strategie steuerst du das direkt, indem du die maximalen trades je chart einstellst.

vorübergehend abschalten ist aber wohl einfachericon_wink.gif

mfg fl

Manchmal hat man kein Glück.... und dann kommt noch Pech dazuicon_wink.gif
achja... mal verliert man und mal gewinnen die anderen...
Verfasst am: 02.11.10 [21:39]
Tradomat
Dabei seit: 09.03.2010
Beiträge: 258
@mohinder
Du kannst Multichart auf true stellen, und 0-6 eingeben, dann macht er genau Deine 6 Trades auf und keinen weiteren.

Jetzt würde mich aber die Überlegung dahinter interessieren...???

LG, Wolfgang


"Der Staatshaushalt soll ausgeglichen sein. Die Schulden der Regierung müssen vermindert werden; die Arroganz der Behörden ist zu mäßigen und zu kontrollieren. Zahlungen an ausländische Regierungen sind zu verringern, wenn der Staat nicht bankrott gehen will. Das Volk muß wieder lernen zu arbeiten, anstatt von staatlicher Unterstützung zu leben."
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 vor unserer Zeitrechnung)
Verfasst am: 02.11.10 [23:50]
forex_live
Dabei seit: 19.04.2010
Beiträge: 375
das habe ich mich auch schon gefragt... ich tippe mal auf ein unterkapitalisiertes konto mit entsprechend zu hoher lotgröße... 6 short-trades... tief im minus... tp 2-3 cent vom kurs weg.... prinzip hoffnung....

was anderes kanns ja eigentlich nicht sein*g*

mein 5k demokonto mit multichart 5/15/30/60 steht zur zeit durch die shorts auch mit knapp 700 usd vorübergehend im minus. bin mal gespannt ob der autohedge da greift. dann weiss ich wenigstens was da genau vor sich gehticon_wink.gif

in diesem sinne fl

Manchmal hat man kein Glück.... und dann kommt noch Pech dazuicon_wink.gif
achja... mal verliert man und mal gewinnen die anderen...
Verfasst am: 03.11.10 [07:56]
Tradomat
Dabei seit: 09.03.2010
Beiträge: 258
Nun, wenn die Hedgeschwelle erreicht bzw. überschritten wird dann greift der auch. icon_smile.gif

Ich bekomme seltsamerweise keine Benachrichtigung über neue Posts in diesem Thread...?? In den anderen bekomme ich sie, teilweise auch wenn ich sie gar nicht will.

Webmaster hilf!!

LG, Wolfgang


"Der Staatshaushalt soll ausgeglichen sein. Die Schulden der Regierung müssen vermindert werden; die Arroganz der Behörden ist zu mäßigen und zu kontrollieren. Zahlungen an ausländische Regierungen sind zu verringern, wenn der Staat nicht bankrott gehen will. Das Volk muß wieder lernen zu arbeiten, anstatt von staatlicher Unterstützung zu leben."
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 vor unserer Zeitrechnung)
Verfasst am: 03.11.10 [11:00]
AlexK84
Dabei seit: 11.05.2010
Beiträge: 94
Moin,
danke für eure Mails.
Ich weiß, ihr seid keine Fans von Backtests aber ich teste gerade etwas rum und komme auf erstaunliche Ergebnisse über einen längeren Zeitraum (leider ohne Multi-TF) da nicht Backtestbar. Habe den TF von 30 gewählt um weder zu lahm noch zu flink zu sein.
Spiel noch etwas an den Parametern rum und stell dann mal einen Backtest rein.
Übrigens, habe die Demo auch laufen mit Multi-TF, steht nur leicht hinten, weit entfernt vom Hedge und schon reichlich im Plus.
Hab 0-15 bei 5M
15-30 bei m15
30-50 bei m30
rest h1
Trendindi auf 240 bei allen TFs ohne Rangebegrenzung dafür Vola-Filter on

Grüße
Alex



Jetzt Premiummitglied werden und mindestens 10% Preisvorteil auf viele Produkte und Expert Advisor sichern!